Reisen nach Andalusien führen in eine beliebte Urlaubsregion, die Kulturenthusiasten und Sonnenanbeter gleichermaßen begeistert. Doch der Weg in Richtung Südspanien ist lang. Urlauber können aus verschiedenen Verkehrsmitteln wählen.

Aufgrund der großen Distanz entscheiden sich die meisten Reisenden für einen Flug, da vor Ort mehrere Flughäfen zur Wahl stehen. Wer jedoch auf Mobilität großen Wert legt, kann auch mit dem Auto in Richtung Andalusien reisen. Zusätzlich steht es allen Weltenbummlern frei, das Sonnenparadies mit der Bahn oder dem Zug zu erreichen.

Vorteile einer Flugreise nach Andalusien

Eine Anreise mit dem Flugzeug ist zweifelsohne die bequemste Methode, um nach Andalusien zu gelangen. Abhängig vom jeweiligen Abflughafen erstreckt sich der Flug über etwa drei Stunden. Ein Vorteil ist, dass in Andalusien sogar mehrere große Flughäfen zur Verfügung stehen. Die größten Verkehrsdrehkreuze befinden sich in Granada, Sevilla, Jerez und Málaga. Diese Aufteilung gewährleistet, dass alle andalusischen Provinzen schnell mit dem Flugzeug erreichbar sind.

Als größter Flughafen gilt der Aeropuerto de Málaga, der internationale Verkehrsflughafen von Málaga. Das zentral gelegene Drehkreuz ist nur wenige Kilometer von den Stränden von Torremolinos sowie Marbella entfernt. Mittlerweile ist der Flughafen in drei Terminals unterteilt, so dass an den Terminals 2 und 3 mittlerweile sehr viele Flüge von Billig-Airlines bedient werden. Außerdem bestehen vor Ort Anbindungen an Bus-, Zug- und S-Bahn-Stationen. Wer eine Weiterreise mit dem Auto plant, hat die Autobahn schnell erreicht. Zudem sorgt ein U-Bahn-Anschluss dafür, dass Fahrgäste binnen kürzester Zeit die Innenstadt Málagas erreichen.

Flugreise nach Andalusien
Eine Anreise mit dem Flugzeug ist zweifelsohne die bequemste Methode, um nach Andalusien zu gelangen

Flüge nach Sevilla oder Jerez

Der zweitgrößte Flughafen Andalusiens befindet sich in Sevilla. Der zu Beginn der 1990er Jahre anlässlich der Expo ausgebaute Aeropuerto de Sevilla-San Pablo ist nur zehn Kilometer vom Zentrum Sevillas gelegen. Von dem Airport aus gelangen Reisende mit dem Taxi oder Bus in die Stadt. Einige Busse pendeln sogar per Direktverbindung zwischen Flughafen und der Innenstadt umher.
Zahlreiche deutsche Urlauber steuern den Flughafen von Jerez an, da zahlreiche Flugverbindungen von Deutschland aus zu diesem Airport führen. Von Jerez aus ist die an der Costa de la Luz gelegene Stadt Cadiz nur 20 Kilometer entfernt. Hier sind Reisende an Traumstränden des Atlantiks angelangt.

Tipps für die Anreise nach Andalusien mit dem Auto

Wer die Anreise in Richtung Andalusien gemächlich angeht, kann auch mit einem Wohnmobil oder Auto nach Andalusien fahren. Allerdings dauert die Anreise mindestens 23 Stunden an. Außerdem müssen Reisende alle erforderlichen Kosten für Benzin sowie Autobahngebühren in ihre Kalkulation einbeziehen. Vor der Anreise ist es wichtig, stets alle erforderlichen Dokumente mit sich zu führen. Deshalb sollten ein nationaler Führerschein, Personalausweis, Fahrzeugschein und die Grüne Versicherungskarte stets griffbereit sein.

Anreise nach Andalusien mit dem Auto
Wer die Anreise in Richtung Andalusien gemächlich angeht, kann auch mit einem Wohnmobil oder Auto nach Andalusien fahren

Auch wenn der Nachweis der Versicherungskarte nicht zwingend verpflichtet ist, sollten Autofahrer das Dokument auf Aufforderung vorlegen können. Für eine Anreise aus Deutschland empfehlen sich zwei Routen. Die am häufigsten genutzte Route verläuft an der Mittelmeerküste über Valencia sowie Barcelona entlang. Ab Murcia steht es Reisenden frei, anschließend die südlichen Küstenstraßen oder ins Hinterland zu fahren. Die zweite von Nordrhein-Westfalen oder Norddeutschland startende Strecke vereint Orientierungspunkte wie Paris und Madrid.

Mit dem Zug in Richtung Andalusien

Bahnfahrten dauern ab Deutschland bis in Richtung Andalusien von 24 bis 30 Stunden, jeweils abhängig vom Abfahrtsbahnhof. Ein Beispiel ist eine Anreise von Köln nach Sevilla, die insgesamt 24 Stunden beansprucht. Auf dieser Route müssen Bahnreisende in Paris, Barcelona und Madrid umsteigen. Wer hingegen von München nach Málaga reist, muss einen Umstieg an vier Bahnhöfen einplanen und eine Fahrtzeit von 27 Stunden in Kauf nehmen. Allerdings sollten Reisende bedenken, dass diese Zugfahrt vermutlich mehr Geld kostet als ein Flug nach Andalusien.

Zug in Richtung Andalusien
Bahnfahrten dauern ab Deutschland bis in Richtung Andalusien von 24 bis 30 Stunden, jeweils abhängig vom Abfahrtsbahnhof

Eine Busreise als günstige Alternative

Eine Anreise mit dem Bus ist im Vergleich zur Zugfahrt wesentlich günstiger. Da mehrere Fernbuslinien zur Wahl stehen, sollten sich Urlauber jedoch die Zeit nehmen und mehrere Angebote miteinander vergleichen. Eine Fahrt mit dem Bus dauert von Deutschland aus ungefähr 35 Stunden. In nahezu allen größeren andalusischen Städten machen die Fernbusse Halt.

Ebenso wie bei allen anderen Verkehrsmitteln gilt: Mit einer frühzeitigen Buchung können Reisende viel Geld sparen. Sparpotential bieten Rabattaktionen und Sparangebote.

Details zu Einreisebestimmungen

Weil Spanien der EU angehört, ist für die Einreise nur ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Eltern sollten bedenken, dass für Kinder ebenfalls eine Ausweispflicht besteht. Möchten Urlauber mit einem Haustier einreisen, ist die Vorlage eines EU-Heimtierausweises erforderlich. Außerdem ist eine gültige Tollwutimpfung notwendig. Für eine Einreise nach Andalusien sind keine Pflichtimpfungen festgelegt.