Beschreibung

Beschreibung

Kathedrale

Von der Plaza Vieja über die Calle Cervantes gelangt man zur Kathedrale von Almería. Ursprünglich befand sich an diesem Platz eine Moschee, die im Jahr 1522 einem Erdbeben zu Opfer fiel. An ihrer Stelle erbaute der bekannte Baumeister Diego de Siloé zusammen mit Alonso Cano die Kathedrale. Wen die Kathedrale an eine Festung erinnert, der liegt genau richtig. Denn ursprünglich sollte die Kathedrale Schutz vor Piratenüberfällen bieten. Berber von den Küsten Nordafrikas verschleppten damals Menschen als Sklaven. Schon der Name der Kathedrale signalisiert Stärke und Wehrhaftigkeit: Catedral Fortaleza.

Außen fällt gleich das reich geschmückte Hauptportal im Süden der Kathedrale ins Auge. Die vier wuchtigen Türme beherbergten einst Kanonen. Als künstlerische Höhepunkte der Spätgotik gelten der aus Walnussholz geschnitzte Chor mit schönen Heiligenszenen, der Sarkophag und der Altaraufsatz. Am 14. Februar erlebt die Kathedrale jedoch ihren jährlichen Höhepunkt. Dann strömen junge Menschen in Massen in die Kirche, um dem Heiligen Valentin zu huldigen, der hier begraben liegt.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

  • Montag: 10:00 - 17:00 Uhr
  • Dienstag: 10:00 - 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 10:00 - 17:00 Uhr
  • Donnerstag: 10:00 - 17:00 Uhr
  • Freitag: 10:00 - 17:00 Uhr
  • Samstag: 10:00 - 13:30 Uhr
In der Woche zwischen 13:30 und 16:00 Uhr geschlossen.
Preise

Preise

  • Erwachsene: 5,00 €
Ort

Anfahrt

Adresse

Catedral de la Encarnación de Almería
Plaza de la Catedral, 8
04008 Almeria

Sehenswürdigkeiten in Almeria

Stierkampfarena Almeria
Mini Hollywood
Naturpark Cabo de Gata
Alcazaba von Almeria
Kathedrale von Almeria