Beschreibung

Beschreibung

Eine der Hauptattraktionen von Ronda ist die Puente Nuevo, die Neue Brücke. In der Mitte der Stadt wird durch die Puente Nuevo die Altstadt „Ciudad Vieja“, meist nur einfach als „La Cuidad“ bezeichnet, vom Stadtteil El Mercadillo, der „Neustadt“ getrennt. Da dieser neue Teil von Ronda erst mit der Eroberung der Spanier entstand, ist er zwar die Neustadt, weist aber auch sehr viel historischen Charme auf.

Die Puento Nuevo überspannt die Schlucht El Tajo, die der Río Guadalevín zwischen den Felsen in etwa 80 bis 100 Metern gegraben hat und der von oben wie ein Bächlein aussieht. Die Straßenbrücke ist ein einzigartiges architektonisches Meisterwerk. Von den insgesamt drei Brücken, die über die Schlucht führen, ist die Puento Nuevo die prächtigste.

Mit drei Torbögen von dem spanischen Architekten José Martín de Aldehuela (1729-1802) erbaut, ist sie heute das Wahrzeichen von Ronda. Es dauerte rund 50 Jahre bis diese Brücke endgültig fertiggestellt wurde. Der Bau begann bereits im Jahr 1751, wurde jedoch erst 1802 vollendet. Der Architekt selbst war so begeistert von seinem Meisterwerk, dass manche Quellen überliefern, er habe sich von seiner Brücke gestürzt, weil er nie mehr etwas großartigeres würde bauen können.

Verbürgt ist jedoch nur, dass er noch im selben Jahr in Ronda starb. Wie das geschah, bleibt ein Geheimnis im Bereich der Legenden. Kein Geheimnis ist allerdings, dass Aldehuela auch die berühmte Stierkampfarena in Ronda baute.

Sehenswürdigkeiten in Ronda

Arabische Bäder Ronda
Puente Nuevo
Ronda Sehenswertes
Stierkampfarena Ronda
Palast Mondragon